Rufen Sie uns an. Close
  • LANDSHUT
    T. 0871 – 943000
  • ROTTENBURG
    T. 08781 – 555
  • LANDAU
    T. 09951 – 690610
  • DEGGENDORF
    T. 0991 – 2979410
  • SIMBACH
    T. 08571 – 9807780
  • RÖHRNBACH
    T. 08582 – 397990

Der Grüne Star (Glaukom)

Die Therapie und „Einstellung“ eines Glaukoms, d.h. die Regulierung des Augendruckes, erfordert sehr viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen.
Grundsätzlich wird immer erst versucht, durch Augentropfen den Augendruck zu senken. Dies gelingt in den allermeisten Fällen.

Gelingt die medikamentöse Einstellung des Grünen Stars nicht, wird z. B. versucht, mit einer Laserbehandlung den Kammerwasserabfluss zu erleichtern.

Erst wenn diese Maßnahmen erfolglos bleiben, ist eine Operation notwendig.

Es gibt eine Reihe von Techniken und Methoden. Meist wird ein künstlicher Abfluss angelegt, damit das Kammerwasser unter die Bindehaut abfließen kann.

Trabekulektomie

Das Maschenwerk, über das das Kammerwasser im Kammerwinkel des Auges abfließen kann, wird als Trabekelwerk bezeichnet. Bei der Trabekulektomie wird in die Lederhaut ein Deckelchen geschnitten und eine Art Ventil modelliert, über das das Kammerwasser wieder besser abfließen kann.

Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT)

Bei einer SLT Behandlung handelt es sich um eine hoch wirksame Lasertherapie, die den Augeninnendruck reduziert. Die Behandlung kann ambulant durchgeführt werden und dauert in der Regel kaum länger als 5 Minuten. Die Behandlung ist schmerzlos und frei von Nebenwirkungen. Durch extrem kurze, niedrig dosierte Laserlichtimpulse wird die Laserenergie ganz gezielt auf die Pigmentzellen im Auge übertragen.

Durch den Selbstheilungsprozess werden diese Zellen dann erneuert. Der Abfluss ist nicht mehr blockiert, das Kammerwasser kann wieder ungehindert abfließen. Bereits drei Tage nach der SLT Lasertherapie sollte der Augeninnendruck deutlich gesunken sein. Drohende Operationen lassen durch diese Methode häufig verschieben und das umliegende Gewebe und der Rest des Auges bleiben völlig unberührt und unbeschädigt.

Basale Iridektomie und Laser-Iridotomie

Die basale Iridektomie ist ein Eingriff, bei dem ein Loch im zumeist oberen Bereich der Regenbogenhaut (Iris) erstellt wird. Dadurch wird ein direkter Abfluss vom im Auge zirkulierenden Kammerwasser aus der Hinterkammer in die Vorderkammer ermöglicht. Bei der Laser-Iridotomie wird dieses Loch mit einem Laser geschaffen. Ziel ist, wie bei der Iridektomie, einen direkten Abfluss von Kammerwasser aus der hinteren Augenkammer in die vordere Augenkammer zu ermöglichen.

Wie bei jeder Operation ist auch hier die konsequente Mitarbeit
des Patienten bezüglich der Therapie einer der wichtigsten Faktoren,
um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Wir bitten unseren Patienten deshalb eindringlich,
die verordneten Medikamente und Tropfen gewissenhaft anzuwenden
und die Kontrolltermine einzuhalten.

Häufige Fragen

Bei mir ist ein Grüner Star festgestellt worden. Muss ich jetzt erblinden?

Vielerorts besteht die Annahme, dass der Grüne Star zwangsweise zur Erblindung führt. Das ist nicht richtig. Sicher besteht die Möglichkeit der Erblindung, wenn die vom Augenarzt festgelegte Therapie nicht eingehalten wird oder die augenärztlichen Kontrollen versäumt werden. Hält sich der Patient an die Vorgaben und Anweisungen des Augenarztes, ist eine spätere Erblindung sehr unwahrscheinlich.

Was kann ich selbst tun, damit der Augendruck normal ist?

Dem Einhalten der drucksenkenden Therapie, besonders der rechtzeitigen Anwendung der Augentropfen und den regelmäßigen Kontrollen beim Augenarzt, kommt die entscheidende Bedeutung zu. Darüber hinaus kann der Patient kaum Einfluss auf seinen Augendruck nehmen. Allerdings wirken sich eine gesunde Lebensführung, sportliche Betätigung und eine ausgewogene Ernährung eher vorteilhaft aus, während das Rauchen schadet.
Zweifelsfrei fest steht, dass bestimmte Gewohnheiten, Betätigungen oder Tätigkeiten (Fernsehen, Lesen, Handarbeit, intensive Beanspruchung der Augen aller Art, Sehen in der Dunkelheit, Kunstlichtbeleuchtung) keinen Einfluss auf den Augendruck ausüben.

Wie kann ich feststellen, ob mein Augendruck zu hoch ist?

Die Beurteilung der Höhe des Augendruckes durch den Patienten ist nahezu unmöglich, obwohl mitunter manche Glaukompatienten vor der Messung eine gewisse Vorahnung haben. Meist schließen sie dabei von ihrem Wohlbefinden oder von äußeren Faktoren auf den Augeninnendruck. Eine exakte Selbstprüfung ohne mediziniche Geräte des Augendruckes durch den Patienten gibt es bislang nicht.

Meine Mutter hat einen Grünen Star. Muss ich befürchten, auch daran zu erkranken?

Die Veranlagung zum Grünen Star wird zweifellos vererbt. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, bei Vorliegen eines Grünen Stars in der Familie selbst zu erkranken, nicht sehr groß, aber deutlich höher als bei anderen Menschen. Aus diesem Grunde sollten sich Menschen mit einer positiven Familienanamnese häufiger und regelmäßiger untersuchen lassen als andere.

Jeder Patient sollte ab dem 40. Lebensjahr 1x jährlich zum Augenarzt und zur Vorsorgeuntersuchung des grünen Stars gehen.

Close
NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF.
Left
  1. Persönliche Angaben:
  2. (required)
  3. (required)
  4. (required)
  5. (valid email required)
  6. (required)
Right
  1. Wie haben Sie von uns erfah­ren?
 

Close
Top